viagra generika günstig kaufen

viagra generika günstig kaufen
viagra kaufen ohne rezept

Was ist Viagra, wofür ist es, wie wird es angewendet?
Viagra ist der Handelsname für das Medikament Sildenafil zur Verbesserung der Potenz. viagra generika günstig kaufen
Die kleine blaue Pille ist ein Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED).
Es wird in drei Freisetzungsdosen hergestellt: 25 mg, 50 mg und 100 mg.
Die 50-mg-Tablette ist die am häufigsten verwendete Dosis.
Einige Männer benötigen jedoch möglicherweise höhere oder niedrigere Dosen.
Es ist Teil einer Familie von Medikamenten, die zur Behandlung von Impotenz verwendet werden, genannt Phosphodiesterase-5-Inhibitoren (PDE5i — eine Gruppe von Enzymen, die die Phosphodiesterbindung hydrolysieren).
Derzeit sind vier PDE5-Hemmer zugelassen und werden zur Behandlung von sexueller Impotenz eingesetzt, darunter:
Sildenafil (Viagra: 1998);
Tadalafil (Cialis: 2003);
Vardenafil (Levitra: 2003);
Avanafil (Stendra: 2012).
Alle Tabletten dieses Typs werden zur Verwendung empfohlen.
Sie sollten eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr oral eingenommen werden. Im Allgemeinen wird empfohlen, nicht mehr als einmal täglich zu verwenden.
Viagra (Sildenafil), Cialis (Tadalafil), Levitra (Vardenafil) und Stendra (Avanafil) haben alle den gleichen Wirkmechanismus.
Es gibt jedoch subtile Unterschiede, die jemanden dazu bringen können, ein Medikament anderen vorzuziehen.
Was ist Viagra?
Viagra wurde ursprünglich von Pfizer patentiert und 1998 in den USA vermarktet.
Es wurde von der FDA zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) zugelassen.
Wenn Sie Ihre Freundin überraschen möchten, achten Sie auf dieses kleine Wunder. viagra generika günstig kaufen
Die Entdeckung von Viagra ist eine der klassischen Geschichten über die glückliche Entwicklung einer Nebenwirkung des untersuchten Medikaments.
In den 1980er Jahren begann das Pharmaunternehmen Pfizer mit der Erforschung von Sildenafil, heute der generische Name für Viagra. Es war geplant, dass Sildenafil zur Behandlung von Herzerkrankungen geeignet ist.
Es funktionierte jedoch nicht, aber die Männer in der Studie entwickelten ungewöhnlich starke, lang anhaltende Erektionen. Der Rest ist Geschichte …
Nach Ablauf des Patents erteilte die FDA anderen Pharmaunternehmen die Erlaubnis, die generische Version von Viagra zu verkaufen.
Die FDA verlangt, dass Generika mit der Version der Marke bioäquivalent sind.
Dies bedeutet, dass sie im Körper auf die gleiche Weise wirken.
Es wird erwartet, dass die Kopien die gleichen Wirkungen wie das Originalmedikament der Marke Viagra haben.
Generika sind im Allgemeinen viel billiger als originale Markenmedikamente.
Popularität von Viagra:
Viagra ist das erste Medikament mit solch wirksamer Wirkung.
Tatsächlich ist es die bekannteste und gebräuchlichste Pille zur Behandlung von ED.
Viagra hat in kurzer Zeit weltweit große Anerkennung gefunden.
Überall wurde in Fernsehen und Radio über die wundersamen Eigenschaften der Droge berichtet.
Dies ist wahrscheinlich das bekannteste Medikament zur Heilung von Männern von der Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen, und wird in den Medien beworben.
Viagra kommt in einer praktischen kleinen Pillenform. Es ist einfach, es heimlich von Ihrem Partner zu bügeln.
Normalerweise beginnt die Wirkung eine Stunde nach dem Verzehr.
Viagra wirkt am besten, wenn es auf nüchternen Magen eingenommen wird.
Die Wirkung von Viagra kann zwei bis sechs Stunden anhalten.
Was ist Sildenafil?
Sildenafil Citrate ist die chemische Bezeichnung für den Wirkstoff in Viagra.
Sildenafil Citrate ist auch in 20 mg Tabletten als generische Version von Revatio® erhältlich. viagra generika günstig kaufen
Ärzte sind befugt, 20 mg Sildenafil-Tabletten gegen ED in Dosierungen von 20 bis 100 mg zu verschreiben, wenn sie der Meinung sind, dass dies die angemessene Behandlung für einen bestimmten Patienten ist.
Sildenafilcitrat (Viagra) ist ein starker Inhibitor des elektrolytischen Enzyms Phosphodiesterase Typ V (PDE5) im Corpus Cavernosum.
Daher erhöht es die Reaktion des Penis auf sexuelle Stimulation.
Viagra ist auch ein PDE5-Hemmer, der den Spiegel von zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP) in den Zellen der glatten Schwellkörpermuskulatur erhöht.
Und da cGMP das zweite Mittel für die gefäßerweiternde Wirkung von Stickstoffmonoxid ist, das eine Entspannung der glatten Muskulatur bewirkt, führt dies wiederum zu einer Erektion des Penis.
Sildenafil Pillen zur Verbesserung der Gesundheit. Die Entscheidung, ob dieses Medikament für den Patienten geeignet ist, hängt von der medizinischen Meinung des Arztes ab.
Es basiert auf seiner einzigartigen Krankengeschichte, seinen Symptomen und Vorlieben.
Was bewirkt Viagra?
Um zu verstehen, wie Viagra ED behandelt, ist es wichtig, zuerst die Grundlagen der Erektionsfunktion zu verstehen.
Erotische Stimulation (durch körperliche Berührung, erotische Gedanken, Gerüche usw.) bewirkt, dass das lokale Gewebe Stickstoffmonoxid (NO) freisetzt.
Dieser Prozess erhöht die Menge einer Chemikalie namens zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP).
Es bewirkt, dass sich die Muskeln im Penis und in den Schwellkörpern entspannen, wodurch Blut in den Penis strömen kann.
Gleichzeitig ziehen sich die Venen zusammen, die das Blut aus dem Penis herauslassen, wodurch ein Teil des Blutes in den Penis eindringt und eine Erektion verursacht.
Der Mann hat ein Enzym namens Phosphodiesterase-5, das cGMP abbaut, wodurch der Penis schlaff wird.
Im Grunde funktioniert es so: Die Gefäße weiten sich und das Blut fließt nach innen. viagra generika günstig kaufen
Der Mann bekommt eine Erektion, das ist der Blutfluss zum Penis.
Viagra blockiert dieses Enzym, was zu einem höheren cGMP-Spiegel führt und die Fähigkeit verbessert, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten.
Im Alter von 30-35 Jahren verlieren die meisten Männer die Fähigkeit und das Verlangen nach wiederholtem Geschlechtsverkehr dies ist die Physiologie.
Normalerweise dauert es nach dem Orgasmus einige Zeit, bis sie einen neuen Schub spüren können.
Viagra kann die Refraktärzeit verkürzen, sodass Sie sich schneller vom Orgasmus erholen und eine zweite Erektion bekommen.
Wie soll ich Viagra einnehmen?
Viagra sollte 30-60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden.
Es ist wichtig, die Tablette ohne Nahrung einzunehmen, da das Fett in der Nahrung die Aufnahme des Wirkstoffs reduzieren und verzögern kann.
Fett kann die Wirksamkeit von Viagra verringern. Die Anweisungen besagen, dass die Pille 30-60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden sollte, Viagra bleibt bis zu 6-8 Stunden im Körper.
Es ist wichtig zu beachten, dass Viagra nicht alleine wirkt.
Ein Mann wird nach der Einnahme von Viagra keine dauerhafte Erektion haben, da er sexuelle Erregung benötigt, damit das Medikament wirksam ist.
Wie lange dauert es, bis Viagra wirkt?
Viagra ist ein schnell wirkendes Medikament mit einem schnellen Wirkungseintritt.
Es sollte 30-60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden und erreicht seinen höchsten Blutspiegel in durchschnittlich 60 Minuten.
Fett in der Nahrung kann jedoch die Wirkung von Viagra verlangsamen und auch die Menge an Sildenafil reduzieren, die vom Körper aufgenommen wird.
Denken Sie daran, dass Viagra Ihnen ohne sexuelle Stimulation keine spontane Erektion verleiht. viagra generika günstig kaufen
Wie lange ist Viagra haltbar?
Viagra ist ein kurzwirksames Medikament mit einer durchschnittlichen Halbwertszeit von 4–5 Stunden.
Dies bedeutet, dass bei gesunden Menschen die Hälfte des Medikaments innerhalb von 4–5 Stunden aus dem Körper ausgeschieden wird.
Die Zeit, die zur Eliminierung von Viagra benötigt wird, kann bei älteren Menschen und Menschen mit Leber- oder Nierenerkrankungen verlängert werden. Bei Personen der Altersgruppe kann das Medikament länger dauern.
Übrigens, wenn wir Viagra und Cialis in Bezug auf die Benutzerzufriedenheit vergleichen, dann liegt Viagra (Sildenafil) an zweiter Stelle nach Cialis (Tadalafil).
Kann Viagra eine dauerhafte Wirkung haben?
Viagra hat nach seiner Zerstörung keine dauerhafte Wirkung auf den Körper.
Es ist nur wirksam, solange es im Körper ist.
Manche Menschen stellen möglicherweise fest, dass sie nach der Einnahme von Langzeit-ED-Medikamenten mehr Medikamente benötigen, oder sie funktionieren möglicherweise nicht mehr so ​​gut wie früher.
Dies liegt jedoch nicht daran, dass das Medikament eine dauerhafte Wirkung hat.
Dies liegt daran, dass die erektile Funktion normalerweise mit dem Alter abnimmt.
In einigen Fällen kann sich die erektile Funktion auch aufgrund des Fortschreitens der zugrunde liegenden Erkrankung, die ED verursacht (z. B. Diabetes, Gefäßerkrankungen), verschlechtern.
Viagra und Nebenwirkungen:
Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Viagra gehören:
Kopfschmerzen;
Rötung und Rötung des Gesichts;
verstopfte Nase;
Störung des Darmtraktes.
Seltene, schwerwiegende Nebenwirkungen sind:
eine Erektion, die auch nach 3-4 Stunden nicht verschwindet (Priapismus);
Hörverlust, der plötzlich auftreten kann;
vorübergehender Verlust des Sehvermögens in einem oder beiden Augen.
Was passiert bei einer Überdosierung?
Die meisten Männer sollten mit einer niedrigen bis moderaten Dosis beginnen.
Die Dosis kann jedoch abhängig von den Ergebnissen angepasst werden.
Männer mit potenziellen Problemen sollten immer mit der niedrigsten Dosis beginnen.
Jeder Mann sollte vermeiden, vor der Einnahme dieser Medikamente Alkohol zu trinken.
Männer, die bei zwei oder drei verschiedenen Gelegenheiten nicht auf die volle Dosis ansprechen, sollten andere Behandlungen ausprobieren.
Die Einnahme von mehr als der empfohlenen Menge von Viagra oder Sildenafilcitrat erhöht das Risiko von Nebenwirkungen erheblich.
Ernsthafte und gefährliche gesundheitliche Folgen sind bei Nichtbeachtung einer angemessenen Dosierung nicht ausgeschlossen.
Möglicherweise stark niedriger Blutdruck oder eine Erektion, die auch nach 4 oder mehr Stunden nicht verschwindet (Priapismus).
Befolgen Sie die Anweisungen oder die Verschreibung Ihres Arztes und überschreiten Sie unter keinen Umständen die Dosierung.
Wenn Sie nach Einnahme von mehr als der empfohlenen Dosis oder sogar nach Einnahme der verordneten Menge an Medikamenten schwerwiegende Nebenwirkungen haben, suchen Sie sofort einen Notarzt auf.